Stefan Nacke über politische Ziele und Schwerpunkte

Die CDU Angelmodde lädt am Freitag (27.1.) zu ihrem Neujahrsempfang ein, der in diesem Jahr ganz im Zeichen der Landtagswahl im Mai steht. Stefan Nacke, CDU-Kandidat für den Wahlkreis Münster-Süd, der Prof. Dr. Thomas Sternberg in den Landtag nachfolgen soll, wird über seine politischen Ziele und Schwerpunkte informieren und steht interessierten Gästen für persönliche Gespräche zur Verfügung. Einen weiteren Programmpunkt bildet die Ehrung langjähriger Mittglieder. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr im Pfarrheim St. Bernhard, Höftestr. 26. Um die Organisation zu erleichtern, bittet die CDU um vorherige Anmeldung bei Renate Sölken unter Tel. 02506/2276 oder per Email rsoelken@muenster.de .


24.02.2017
Bezahlbare Räume für Kulturschaffende in Münster
Ein Kulturquartier für Münster entsteht derzeit an der Rudolf-Diesel-Straße 41, am Rande des Gewerbegebietes. Münsters CDU-Landtagsabgeordneter Josef Rickfelder informierte sich bei den Geschäftsführern der Kulturquartier Münster GmbH Thomas Grollmus und Dr. Rainer Kossow über das Vorhaben und den Baufortschritt.

24.02.2017
CDU-Landtagskandidatin Simone Wendland hat der rot-grünen Landesregierung vorgeworfen, berufstätigen Frauen im öffentlichen Dienst durch handwerkliche Fehler bei der Gesetzgebung einen „Bärendienst“ erwiesen zu haben. „Man muss eigentlich nicht Jura studiert haben, um zu wissen, dass die Bevorzugung von Frauen bei der Beförderung nur aufgrund ihres Geschlechts verfassungswidrig ist, wie es jetzt das Oberverwaltungsgericht (OVG) festgestellt hat“, sagte Wendland.

21.02.2017
CDU-Ortsunion Gelmer/Dyckburg besucht Westfalenland GmbH am Hessenweg
CDU-Landtagskandidatin Simone Wendland hat sich dafür ausgesprochen, die Landwirtschaft zu einem zentralen Faktor der regionalen Wirtschaftspolitik zu machen. „Die Landwirtschaft ist nicht nur direkter Arbeitgeber, sondern vor allem auch indirekter Arbeitgeber für viele tausend Menschen im Münsterland“, sagte Wendland bei einem Besuch der Westfalenland Fleischwaren GmbH durch die CDU-Ortsunion Gelmer/Dyckburg.

17.02.2017
Rickfelder trifft Hauptgeschäftsführer der HWK Dr. Ostendorf
Über wichtige aktuelle Themen tauschten sich Josef Rickfelder, MdL, und Dr. Thomas Ostendorf, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Münster, beim Antrittsbesuch des Politikers aus. Zur Sprache kam ebenso die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt, wie die Unterstützung der Arbeit der HWK Münster.

16.02.2017
Als einziges Bundesland bekommt Nordrhein-Westfalen eine Hygiene-Ampel. Hierzu hat der Landtag heute das Kontrollergebnis-Transparenz-Gesetz mit der Mehrheit der Stimmen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen verabschiedet.

16.02.2017
Laut Berichten aus Polizeikreisen können die Polizeibeamtinnen und -beamten seit Ende Januar dieses Jahres bei Anfragen zur Personenermittlung nicht mehr auf das jeweilige Einwohnermeldeportal der Städte zugreifen. Lediglich Polizisten der Leitstelle haben noch voraussichtlich bis Mitte des Jahres Zugriff auf die Daten des Einwohnermeldeamtes.

16.02.2017
CDU informiert sich über Wirtschaftsförderung
Um die erfolgreiche und nachhaltige Förderung von Münsters Gewerbebetrieben ging es bei einem Besuch der CDU und der MIT Münster im Nano-Bioanalytik-Zentrum Münster. "Eine starke Wirtschaft ist für eine wachsende Stadt wie Münster überlebenswichtig", sagte Wolfram Pott, Kreisvorstandsmitglied und Organisator der Veranstaltung.

16.02.2017
Im Düsseldorfer Landtag wurde am heutigen Tage die Einsetzung eines Parlamentarischen Untersuchungsausschusses zum Vorgehen der nordrhein-westfälischen Landesregierung und ihrer Sicherheitsbehörden im Fall des islamistischen Attentäters Anis Amri beschlossen.

15.02.2017
Von Münster nach Düsseldorf: Josef Rickfelder, Thomas Sternberg und Landtagskandidat Stefan Nacke begrüßten Prinz Ingo I. und Prinz Udo II. aus Münster beim Närrischen Landtag 2017
In prächtigen Ornaten und mit viel guter Laune haben über 111 Prinzenpaare, Dreigestirne und andere Tollitäten aus ganz Nordrhein-Westfalen die fünfte Jahreszeit in den Landtag von Nordrhein-Westfalen gebracht. Die Landtagsverwaltung hatte für den diesjährigen Närrischen Landtag ein buntes Programm bei bester Verpflegung organisiert.

14.02.2017
CDU-Landtagskandidatin Simone Wendland hat der münsterschen SPD „Doppelzüngigkeit in der Wohnungspolitik“ vorgeworfen. Während die beiden Landtagsabgeordneten Svenja Schulze und Thomas Marquardt in Münster mehr Wohnungsbau forderten, hätten sie in Düsseldorf die neue Landesbauordnung unterstützt, die Wohnungsbau eher erschwere. 

12.02.2017

"Es war richtig und notwendig, dass viele tausend Münsteranerinnen und Münsteraner ihren Protest gegen die AfD friedlich und kraftvoll zum Ausdruck gebracht haben", kommentiert der Kreisvorsitzende der CDU Josef Rickfelder die Kundgebung. Besonderer Dank gelte den Kaufleuten des Prinzipalmarktes. "Mit dem Hissen der Europafahne haben sie gegen den rückwärtsgewandten Nationalismus das richtige Zeichen gesetzt", so Rickfelder weiter.

 


10.02.2017
„Die CDU plant nicht, Polizeibeamtinnen und –beamte aus den Städten abzuziehen, um auf diese Weise der Unterversorgung im ländlichen Raum zu begegnen“, stellt der CDU-Landtagsabgeordnete Josef Rickfelder klar. An dem bestehenden Personalbestand an Polizeibeamten in Münster solle keinesfalls gerüttelt werden. Eine entsprechende Darstellung des SPD-Abgeordneten Marquardt weist Rickfelder energisch zurück.
 


08.02.2017
Der Vorsitzende des Mittelstandskreises der EVP-Fraktion im Europaparlament Markus Pieper (CDU) warnt vor den Plänen von US-Präsident Donald Trump zur Deregulierung der Finanzmärkte. Die Finanzkrise hatte in den USA und den fehlenden Bankenvorgaben ihren Ursprung, erinnert Pieper an die globale Finanzkrise 2007.

07.02.2017
Die CDU-Landtagsabgeordneten Josef Rickfelder und Thomas Sternberg richten Kleine Anfrage an die Landesregierung
Medienberichten zufolge plant die Landesregierung, in der Oxford-Kaserne in Münster-Gievenbeck ein Abschiebezentrum für Flüchtlinge aus den Westbalkan-Staaten einzurichten. Die Münsteraner CDU-Landtagsabgeordneten Josef Rickfelder und Thomas Sternberg fordern nun mittels einer Kleinen Anfrage die Verantwortlichen zu einer Stellungnahme auf.
 
 

07.02.2017
Die beiden CDU-Landtagskandidaten Simone Wendland und Stefan Nacke haben die Landesregierung aufgefordert, die Kommunen beim Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende zu entlasten. „In Nordrhein-Westfalen  müssen die Kommunen 80 Prozent des Landesanteils tragen, in Bayern, Brandenburg und Schleswig-Holstein überhaupt nichts“, sagte Wendland.  Nach der Reform des Unterhaltsvorschusses wird der Bund 40 Prozent der Kosten tragen, die Länder 60 Prozent. NRW wälzt 80 Prozent seines Anteils auf die Kommunen ab.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU-Ortsunion Angelmodde  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.37 sec.