Stefan Nacke über politische Ziele und Schwerpunkte

Die CDU Angelmodde lädt am Freitag (27.1.) zu ihrem Neujahrsempfang ein, der in diesem Jahr ganz im Zeichen der Landtagswahl im Mai steht. Stefan Nacke, CDU-Kandidat für den Wahlkreis Münster-Süd, der Prof. Dr. Thomas Sternberg in den Landtag nachfolgen soll, wird über seine politischen Ziele und Schwerpunkte informieren und steht interessierten Gästen für persönliche Gespräche zur Verfügung. Einen weiteren Programmpunkt bildet die Ehrung langjähriger Mittglieder. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr im Pfarrheim St. Bernhard, Höftestr. 26. Um die Organisation zu erleichtern, bittet die CDU um vorherige Anmeldung bei Renate Sölken unter Tel. 02506/2276 oder per Email rsoelken@muenster.de .


16.01.2017
Zu einem Gedankenaustausch über Wissenschaftspolitik trafen sich die Präsidentin der Fachhochschule Münster, Prof. Dr. Ute von Lojewski, und CDU-Landtagskandidat Dr. Stefan Nacke. „Für unsere sympathische Studentenstadt ist der Hochschulalltag ein bedeutender politischer Faktor“, so Nacke, der sich im Landtag für den Wissenschafts- und Hochschulstandort Münster besonders einsetzen will.

16.01.2017
DIe CDU trauert um den ehemaligen Vorsitzenden des Integrationsrates der Stadt Münster Spyros Marinos. "Fast über 30 Jahre war er eine große Persönlichkeit in der Stadt Münster, die sich für Flüchtlinge und Migranten eingesetzt hat. Sein Wort war wegweisend für ein friedliches Zusammenleben aller Nationen, Kulturen und Religionen in Münster", blickt der Kreisvorsitzende Josef Rickfelder zurück und ergänzt: "Wir werden sein Werk und sein Engagement in Erinnerung halten. Gerade in einer Zeit, wo Diskrimierung und Ausgrenzung zunehmen, ist es wichtig, sich für ein friedliches Miteinander der Menschen einzusetzen."

10.01.2017

Zu unserem diesjährigen Neujahrsempfang laden wir zu Donnerstag, 12. Januar 2017 um 18 Uhr in die Mensa am Ring, Domagkstr. 61, 48149 Münster ein. Interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

Ehrengast in diesem Jahr ist Armin Laschet MdL, Vorsitzender der CDU NRW und Spitzenkandidat für die Landtagswahl am 14. Mai 2017.

Die Kandidaten der CDU für die Landtagswahl, Simone Wendland und Dr. Stefan Nacke sowie Sybille Benning MdB für die Bundestagswahl werden in einer Talkrunde vorgestellt und stehen für Fragen und Anregungen zur Verfügung.


07.01.2017
Thomas Sternberg und CDU-Landtagskandidaten Wendland und Nacke im Gespräch mit der Klinikleitung des St. Franziskus-Hospitals in Münster
Eine Hausführung nebst Informationen zu diversen Umbau- und Modernisierungsvorhaben erhielten jetzt der CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Sternberg sowie die CDU-Landtagskandidaten Simone Wendland und Stefan Nacke im St. Franziskus-Hospital. Die Klinikleitung hatte eingeladen, um auf den hohen Investitionsbedarf des zweitgrößten Münsteraner Krankenhauses, das in Trägerschaft der St. Franziskus-Stiftung steht, aufmerksam zu machen.
 


16.12.2016
CDU-Landtagskandidat Stefan Nacke beim schulpolitisches Fachgespräch in Düsseldorf
Keine generelle Wiedereinführung von G8 an Gymnasien und der Erhalt ortsnaher Förderschulangebote waren u.a. die Themen des schulpolitischen Fachgesprächs von Stefan Nacke, CDU-Kandidat für den Wahlkreis Münster-Süd, mit Prof. Dr. Hans-Ulrich Baumgarten, wissenschaftlicher Referent der CDU-Fraktion für die Bereiche Schule und Weiterbildung.

15.12.2016
CDU-Landtagskandidatin Simone Wendland hat die Landesregierung aufgefordert, das Gesetzgebungsverfahren zur Einführung einer Hygieneampel zu stoppen. „Das Urteil des Oberverwaltungsgerichts zum Pilotprojekt in Bielefeld und Duisburg hat gezeigt, auf welch unsicherer Rechtsgrundlage die Landesregierung agiert“, sagte Wendland. Das OVG hatte am Montag per Gerichtsurteil das von der Landesregierung geförderte Pilotprojekt der Verbraucherzentrale NRW gestoppt. „Das Gericht hat wichtige Hinweise zur NRW-Hygieneampel gegeben. Diese sollten unbedingt beachtet werden“, so Wendland. Unter anderem habe das Gericht bemängelt, dass die Zusammenfassung von mehr als 30 Kriterien zu einem Punktwert, der dann zu einer Eingruppierung in eine Ampelfarbe führe, keine Transparenz für den Verbraucher schaffe. „Transparenz aber ist doch genau das Ziel des Gesetzes“, sagte die CDU-Politikerin. Wenn die Landesregierung jetzt ihren Gesetzentwurf unverändert lasse, zeige sie damit, dass das Pilotprojekt von Anfang an nicht ernst gemeint war. „Sinn eines Pilotprojekts ist doch, dass man die Erkenntnisse der Pilotphase, wie zum Beispiel auch Gerichtsurteile, auswertet, bevor man ein Gesetz verabschiedet“, sagte Wendland. Zu einem sauberen Gesetzgebungsverfahren gehöre es, Hinweise wie die des OVG ernst zu nehmen. „Die Landesregierung läuft Gefahr sich bei ihrem eigenen Gesetzgebungsverfahren eine rote Ampel einzuhandeln“, sagte die Christdemokratin. Sie befürchte, dass SPD und Grüne das Gesetz vor der Landtagswahl durch den Landtag peitschen und in Kraft setzen wollten. Wenn dann – wie in Duisburg und Bielefeld – aufwändige Apps für das ganze Land in Auftrag gegeben worden seien und das Gesetz sich später als rechtswidrig herausstelle, sei sehenden Auges Steuergeld verschwendet worden. Wendland betonte, dass sie die von der Landesregierung geplante Hygieneampel ablehnt. „Das ist ein typisches Beispiel rot-grüner Überregulierung zur Schwächung der mittelständischen Wirtschaft in NRW aus ideologischen Gründen“, sagte die CDU-Politikerin.

09.12.2016
Zu Gast bei der Sektion Münster des Wirtschaftsrates der CDU e.V. waren jetzt die beiden Landtagskandidaten, Simone Wendland und Dr. Stefan Nacke. Beide stellten ihre politische Agenda in Stichpunkten und der anschließenden Diskussion unter der Leitung von Fritz R. Greis (Foto r.), Mitglied des Sektionsvorstands, vor. 

07.12.2016
Christdemokraten veröffentlichen Briefwechsel mit Verteidigungsministerium/SPD hat Standort Kötterstraße infrage gestellt
Die münstersche CDU hat ihren Briefwechsel mit dem Bundesverteidigungsministerium zum JVA-Standort veröffentlicht. Die Christdemokraten reagierten damit auf Äußerungen des SPD-Landtagsabgeordneten Thomas Marquardt, die Handorfer CDU habe mit Unterstützung des ebenfalls aus Handorf stammenden CDU-Kreisvorsitzenden Josef Rickfelder einen JVA-Neubau an der Kötterstraße verhindern wollen.

02.12.2016
CDU-Politikerin spricht mit Gastronomen
Die CDU-Landtagskandidatin Simone Wendland hat den münsterschen Gastronomen ihre Unterstützung im Kampf gegen die von der rot-grünen Landesregierung geplante Hygieneampel zugesagt. Nach den Plänen der Landesregierung sollen Gaststätten, Bäckereien und Cafés demnächst in Form einer Ampel öffentlich bekannt machen, wie sie bei Kontrollen durch die Lebensmittelaufsicht abgeschnitten haben. „Das ist wieder ein typischer Fall von Überregulierung á la Rot-Grün in NRW“, sagte Wendland bei einem Gespräch mit Marcus Geßler und Renate Dölling vom Hotel- und Gaststättenverband.

01.12.2016
Sybille Benning und Thomas Sternberg zu Gast bei der Lebenshilfe Münster
Mehr Teilhabe für Menschen mit Behinderung soll das neue Bundesteilhabegesetz samt Pflegestärkungsgesetz III bringen. Bundestag und Bundesrat beraten derzeit über einen entsprechenden Kabinettsentwurf, mit dem die UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland umgesetzt werden soll.
 


25.11.2016
Bundesweiter Vorlesetag
„Onkel Tobi“ kauft ein und die Kinder der Klassen 2a und 2b der Dietrich Bonhoeffer Schule merken sich eifrig alle Punkte der Einkaufsliste: „Für die Katze einen Ball, einen Besen für den Stall, für die Äpfel eine Schüssel und den neuen Haustürschlüssel.“ Thomas Sternberg ist in seinem Element, wenn er für das Lesen wirbt.
 

24.11.2016
Die Senioren-Union der CDU Münsterland trauert um ihren langjährigen Vorsitzenden  Egon Mazoschek, der am 11.11.2016 verstorben ist.
 
Seit 1993 war der vielfach ehrenamtlich engagierte Kommunalpolitiker Mitglied der Senioren-Union Hiltrup und hier als Vorsitzender von 1995 bis 1999 aktiv. Um den Bezirk Münsterland hat sich Egon Mazoschek von 1996 bis 2004 als Vorsitzender auf so vorbildliche Weise verdient gemacht, dass ihm die höchste Auszeichnung der Senioren-Union, die Konrad-Adenauer-Medaille, verliehen wurde.  
Für sein Wirken sind wir dankbar! Wir werden Egon Mazoschek in großer
Wertschätzung verbunden bleiben. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.
 
Astrid Birkhahn MdL, Bezirksvorsitzende SU Münsterland
Dr. Gabriele Peus-Bispinck, Kreisvorsitzende SU Münster
Ludwig Coenen, Vorsitzender SU Hiltrup

23.11.2016
Pläne gleichen einer Abwicklung
Mit einigem Erstaunen verfolgt CDU-Landtagskandidat Stefan Nacke die tagesaktuellen Pläne Sylvia Löhrmanns zur Weiterentwicklung – oder sollte man besser sagen Abwicklung? – des Gymnasiums in NRW.
Demnach soll an jedem Gymnasium für jeden alles gehen. "Dass so das Gymnasium zu einer Art „Gesamtschule für Fortgeschrittene“ mutiert, scheint unsere Schulministerin einzukalkulieren.

18.11.2016
CDU-Landtagskandidatin spricht mit Polizeipräsident Kuhlisch
Die CDU-Landtagskandidatin Simone Wendland hat die Bemühungen der münsterschen Polizei im Kampf gegen Wohnungseinbrüche gelobt. „Erstmals seit Jahren geht die Zahl der Einbrüche zurück – das ist auch ein Erfolg der verstärkten Polizeipräsenz und der Informationskampagnen der Polizei“, sagte Wendland bei einem Gespräch mit Polizeipräsident Hans-Joachim Kuhlisch.

14.11.2016

Die CDU Münster hat den Vorschlag Angela Merkels die Kandidatur Frank-Walter Steinmeiers für das Amt des Bundespräsidenten zu unterstützen, begrüßt. „Die Bundeskanzlerin hat ihre Ankündigung wahrgemacht, nicht in erster Linie nach Parteipräferenzen zu entscheiden“, sagte der CDU-Kreisvorsitzende Josef Rickfelder. Steinmeier sei schön häufig in Münster gewesen. In guter Erinnerung sei sein Auftritt bei der Verleihung des Westfälischen Friedenspreises 2014. Steinmeier sei ein Kandidat, der auf breite Zustimmung in der Bevölkerung stoße und alle Voraussetzungen dafür mitbringe, ein guter Bundespräsident zu werden. „Wenn jemand an der Spitze des Staates steht, der die Konfliktherde in der Welt kennt, kann unsere ganze Gesellschaft von diesem Erfahrungsschatz profitieren“, sagte Rickfelder.


CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU-Ortsunion Angelmodde  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.31 sec.